Hans Dröst

meine Fotografie

Olympus Playground - Erfrischend anders

By 00:12 ,

Oder das Spiel mit der (Un)Schärfe

Spaß soll es machen! Mit diesem Grundgedanken lockt Olympus seine Besucher in ihren neuesten „Playground“ nach Köln. Da ich weder gegen die Firma und auch nichts gegen gelungene Marketingaktionen habe, habe ich mich anlocken lassen. Ich wollte meinen Fotospaß haben. Nachdem ich dem fast schon drängenden Angebot der sehr freundlichen Messehostessen, mir doch eine Olympus Kamera am Eingang auszuleihen, widerstanden habe, ging es in den Playground. Zum Teil auch draußen warteten neun Kunstwerke auf neugierige Fotografen. Für mich war die Situation schon etwas bizarr. Bisher war ich es gewohnt, dass Fotografen mit ihrem Werkzeug vor der Brust - wenn überhaupt - in einer Kunstausstellung von missmutigem Personal überwacht und nur geduldet wurden. Und hier? Die neben jedem Kunstwerk plazierten sehr freundlichen Damen und Herren ermunterten jeden Besucher in ihrer Reichweite auf den Auslöser zu drücken. Es gab sogar Tipps zur Motivwahl und Perspektive. In diesem für Fotografen äußerst angenehmen Umfeld fällt es leicht, in Stimmung zu kommen. Von vielen weniger beachtet, aber überaus reizvoll ob Ihrer erstaunlichen Detailgenauigkeit faszinierten mich die Plastiken des Künstlers Joe Fig. Da ich weniger für Makroaufnahmen schwärme, nutzte ich hier die Gelegenheit, eines der kleinen Kunstobjekte in den Kontext mit einer der größeren Installationen zu setzen. Damit war es reizvoll mit Schärfe und Unschärfe zu spielen.






0 Kommentare